Schamanische Ausbildung (Jahresgruppe)

Teilnehmerstimmen

 

Als ich vor gut einem Jahr das erste Mal im FreeDOM war, hörte ich den Satz "Sei dir darüber klar, dass am Ende ein anderer Mensch rausgeht als vorne hineinkommt". Das hat meine Idee, meine Anmeldung sofort dazulassen, noch einmal in Frage gestellt und mich ein bisschen verängstigt ... Ich wusste, dass Veränderungen anstanden und ich hatte Angst. Aber als Gelber Krieger habe ich die Angst dann irgendwann unter den Arm gepackt und bin trotzdem gekommen. Was für ein Glück! Ich habe mich vom ersten Moment an im Dom so wohl gefühlt - so aufgehoben - so, wie ich es mir als Kind für meine Familie vorgestellt hätte. Mein inneres Kind hat vor Freude gejauchzt und getanzt.

 

Es ist viel passiert seitdem. Beziehungsende, Umzug, neue Projekte, neue Herzensbrüder/-schwestern, ein Umbau meines Arbeitsfeldes ... das sind die sichtbaren Dinge. Was im Inneren passiert seit, kann ich nicht in Worte fassen. Ich fühle mich so viel mehr bei mir, kraftvoller, klarer, ... Die Dramen dauern nicht mehr so lang, ich habe viel von meiner Leichtigkeit, Offenheit und Liebe zurückgewonnen. Ich habe Heimat gefunden und Familie. Und das Ganze so in mir verankert, dass in mir nicht wirklich Angst ist, die Ausbildung im Mai zu beenden. Ich fühle, dass das bleibt, dass ich tatsächlich anders geworden bin und das ist das größte Geschenk.

 

Ich habe vorher lange nach einer schamanischen Ausbildung gesucht. Das stand einfach an. Ich habe Konzepte gelesen, Gespräche geführt, Bilder angeschaut ... geführt wurde ich zu euch. Ich bin unendlich dankbar dafür.

Susanna P., Mühlviertel

 

Ich habe Demut empfunden für das was ihr tut, für die Menschen, für die Erde, Demut auch für alle die da waren, besonders die jungen Menschen, die sich in eine neue Erfahrung hinein gewagt haben. Für eure Liebe und die Energie, die ihr dafür hinein gebt, mit euren Herzen, die sich durch eure Liebe mit denen der anderen so leicht verbinden können. 

Diese Demut in Form von Hochachtung und Wertschätzung trage ich in mir seit gestern für alle Menschen, die ihr Leben für das Wohl und der Heilung der Menschen und aller Lebewesen und dem Leben auf Mutter Erde widmen. 

Hartmut  S.

 

Es fühlte sich sehr rund an in unserer Gemeinschaft ....Vieles löste sich ganz von alleine, befreite sich in der Weite, in der Ausdehnung unseres "Seins" Denn wir durfen uns ausdehnen, wir  durften und dürfen sein, wir dürfen strahlen, jeder freut sich über das Strahlen des 

anderen.... Und jedeR ist ganz genau so liebevoll angenommen, in einem Schmerz, in einen Leid...das hervortritt und als Aspekt de s eigenen und der Gruppe angenommen werden mag. 

JedeR freut sich über die Freude der anderen und jedeR fühlt mit dem Schmerz der anderen, alles darf sein. 

JedeR und alles ist unendlich angenommen, und unsere Gemeinschaft darf

noch wachsen .... in uns und hinaus in die Welt .....

Vielen Dank für diese Gemeinschaft, für ein Gefühl dafür wie LEBEN sein kann. WAS WIRKLICHES LEBEN IST. 

 

Auf diesem Weg bedanke ich mich sehr herzlich für die liebevolle,  freudvolle und kraftvolle Unterstützung im schamanischen Ausbildungsjahr. Sehr viel hat sich bewegt, neue Sichtweisen durfte ich gewinnen und tiefe Freude und Dankbarkeit macht sich in meinem Herzen breit. 

Herbert A., St. Gilgen

 

All die Gedankengänge, Prozesse, Fügungen, die bei unserer Ausbildung abgingen,  hier aufzuschreiben, würde den Rahmen sprengen, doch es war magisch, sehr magisch, sehr klar und sehr heilsam. Es wurde mir sooooooo viel bewusst über mich. Was ich brauche, was einfach ist, was ich verändern kann und was ich einfach so nehmen darf. Und ich lernte alle meine  Anteile zu lieben!

Ich danke euch und der geistigen Welt zutiefst für diese Erfahrung.

Elisabeth B., Wien

 

Diese Ausbildung stellt eine große Bereicherung meines Lebens dar und verändert es. Unter der liebevollen und sehr kompetenten Leitung von Cornelia Wallner erlernten wir wertvolle Werkzeuge zur Herstellung ganzheitlicher Balance an einem Kraftort, dem FreeDOM. Unserer persönlichen Entwicklung und den Gruppenprozessen wird viel Raum gegeben. Spezielle Neigungen und Fähigkeiten werden besonders gefördert und bestimmen den Weg der Ausbildung mit. Das Wesentlichste aber ist für mich die spirituelle Begleitung, welche mir mein Eingebundensein in die Schöpfung bewusster macht und meinen Kontakt mit dem höchsten Wissen und der Liebe erweitert. 

 

Susanne S., Hallwang