Sacred Plant Medicine

Wir sind sehr dankbar, dass wir mitwirken dürfen, traditionelles Wissen und tiefe Weisheit erfahrbar und erlebbar zu machen.

 

Unsere Maestros/Maestras und Curanderas/Curanderos aus der INKANIMA Lineage - Inkanima Jr., Sanken Tsoma, Metsa Yaka und Metsa Wesna Jr. - sowie der Quero Heiler Eduardo Chura Apaza bringen mit ihrem umfassenden Wissen und ihrer Herzenskraft die Medizin der Pflanzen regelmäßig zu uns.

 


Freitag, 19.5.-Montag, 21.5.2018: 4-Tages Retreat

mit SWEATLODGE - HUACHUMA - MEDICINE WALK

Das 4-Tages Retreat eröffnet Möglichkeiten für tiefe Heilungs-prozesse und Integration. Dabei kommen unterschiedliche traditionelle Heilweisen zur Anwendung. Der Q’ero-Heiler Don Eduardo Chura Apaza kommt dieses Jahr mit der Großvater-Kaktusmedizin aus den Anden. Er möchte diese heilige Medizin mit uns teilen, sowie auch wieder die heiligen Munay-Ki Einweihungen der Q’eros, der letzten Nachfahren der Inkas. In  den Großvatermedizin-Zeremonien können wir uns mit dem mächtigen Geist dieser alten Andenpflanze verbinden, um Heilung und Lehren aus dem Pflanzenreich zu erhalten. 


3.7.-15.7.2018: 11 Tages Lehrerpflanzen-Diät

Deep Healing and Learning Retreat

Working with Sacred Plant Medicine

Wir bieten auch in diesen Sommer wieder sehr intensive Lehrerpflanzen-Diäten an, in welchen wir wieder die Möglichkeit haben, sehr kräftige Pflanzen und Bäume aus dem Amazonasregenwald zu diätieren. Die Diäten sind eine Reise in das Pflanzenreich, um tiefe Heilung und sehr starke Energien, sowie tiefen Lehren direkt von den Pflanzen zu empfangen. Bei einer Lehrerpflanzen-Diät geht man in eine Art Beziehung mit dieser Pflanze. Wir nehmen die Pflanze oral in Form von Tee oder Saft ein. Im Fall von Bäumen, wird dies aus dem Holz, aus der Rinde oder aus der Wurzel bestimmter Bäume gewonnen, bzw. bei anderen Pflanzen, aus den Blättern oder Blüten der entsprechenden Pflanze. Auf diesme Weg nimmt man die Energie der Pflanze auf und man hat dadurch die Möglichkeit eine Verbindung zu dieser aufzubauen. Wie dies aussieht, kommt ganz auf die Beziehung an, welche man mit der Pflanze aufbaut. Während dieser Zeit hält man eine spezielle Diät ein und nimmt sehr einfache Nahrung, ganz ohne Salz, Fett, Zucker, Gewürze, Milch-Produkte, Fleisch und verschiedene andere Dinge zu sich. Meist nur Reis mit Gemüse, manchmal Eier und Obst. In dieser Zeit ist es nicht erlaubt sexuellen Kontakt jeglicher Art zu haben. Auch andere, ablenkende Tätigkeiten wie andere Menschen treffen oder vor dem Fernseher oder Computer sitzen sollten vermieden werden. Es ist empfohlen, nichts zu tun, im besten Falle bestmöglich isoliert zu bleiben. Spirituelle Praktiken wie Meditation oder Yoga werden dabei empfohlen. Auf diese Art und Weise baut man eine Verbindung zu der jeweiligen Pflanze auf und bekommt die Möglichkeit von ihr zu lernen. Vor allem in Träumen.


Freitag, 29.6.-Sonntag, 1.7.2018: SHIPIBO Zeremonien

2-Tages Retreat mit Team INKANIMA

Shipibo-Zeremonien sind eine tiefe Art der Heilarbeit mit Heilpflanzen aus dem peruanischen Amzonas.

Die Zeremonien werden von Maestro Inkanima, einem sehr starker und erfahrene Pflanzen-Heiler vom Stamm der Shipibo-Conibo Indianer geleitet und von 3 oder 4 seiner engsten Schüler unterstützt.

 

Das 2-Tages-Retreat ist eine Kombination aus:

  • Heilpflanzen-Zeremonien nach der Shipibo-Conibo Tradition
  • Rapé Ritualen zur Reinigung, zum zentrieren und zum ausrichteten des Bewusstseins
  • sehr tiefe und aufschlussreiche Lehren über Pflanzenmedizin, Spiritualität und persönliche Entwicklung
  • individuelle Behandlungen wie Massagen oder aussaugen schwerer Energien
  • zusätzlicher therapeutischer Arbeit 
  • umfassender Betreuung durch das Team-Inkanima